Der Lärm

Der Schall ist eine auditive Wahrnehmung (physiologische und psychologische Phänomene) und wird von einer akustischen Welle erzeugt (physikalisches Phänomen). 

Der Lärm ist ein komplexer Schall, der durch unterschiedliche Vibrationen hervorgerufen wird, oft in gedämpfter und nicht harmonischer Form.

Jeder weiß, dass der Klang in einer Kirche anders ist als im Kino, auf einem Konzert, in einem leeren, oder in einem vollen Raum… Dies liegt ausschließlich an der Reflexion des Schalls in seiner Umgebung.

Wenn eine Schallquelle einen Ton abgibt, wird dieser nicht auf direktem Wege, sondern auf Umwegen zum Hörer geleitet. Die Druckwellen werden abrupt durch Hindernisse abgelenkt.

Die Schallgeschwindigkeit ist abhängig von unterschiedlichen Kriterien:

  1. Medium (Luft, Wasser, Beton etc.)
  2. Temperatur (Je wärmer es ist, desto besser ist die Ausbreitung)
  3. Druck

Im Vakuum kann sich der Schall nicht ausbreiten, da es kein Medium gibt die Schallwellen weiterzuleiten. Die Schalldämmung nutzt diese Eigenschaft.

Laut eines Berichts des Informationsauftrages Lärmbelastung „Mission d’Information sur les nuisances sonores“, leiden zwei Drittel der Franzosen unter Lärmbelästigung im Straßenverkehr, am Arbeitsplatz oder zu Hause.

In Deutschland fühlen sich laut einer Untersuchung des Umweltbundesamtes zufolge 55 Prozent der Bevölkerung vom Straßenverkehrslärm gestört und belästigt. Beim Fluglärm sind es 29 Prozent und durch den Zugverkehr fühlen sich 22 Prozent der Bürger gestört.

In Frankreich gaben 2003 drei Millionen Arbeitnehmer an einem Lärmpegel über 85dB(A) ausgesetzt zu sein (Bericht SUMER, 2003).

Laut Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) sind in Deutschland ca. 5 Millionen Arbeitnehmer während der Arbeit gehörgefährdendem Lärm von mehr als 85 dB(A) ausgesetzt. Jedes Jahr werden ca. 10.000 neue Fälle der Berufskrankheit Lärmschwerhörigkeit angezeigt, ca. 6.000 neue Fälle erstmals anerkannt und ca. 1.000 Fälle erstmals entschädigt.

 

HearingProTech gehört zur Arta Gruppe und hat zur Aufgabe die Auswahl eines individuellen Gehörschutzes mit Hilfe von durchgeführten Studien, der Erstellung von Analysen und eigens entwickelten Tools zu unterstützen. Das Ziel der technischen und wissenschaftlichen Experten von HearingProTech besteht darin, das Wissen in diesem Bereich zu erweitern und für Interessierte leichter zugänglich zu machen.